home


alain

ausstellungen

medienberichte

meine models

verkauf

atelier / kontakt


In Gedanken  In Gedanken in gedanken
Diese Skulptur erstellte ich im Kurs "Figürliches Gestalten", welcher ovn Zdenek Roudnicky geileitet wurde. Es war eine richtige Akkordarbeit, da am ersten Kurstag nur 7 Stunden zur Erschaffung der Tonskulptur zur Verfügung stand. Der Kurs war für mich sehr lehrreich, da mir neue Richtungen gezeigt wurden wei man modellieren kann. Zum Beispiel wurde das Aktmodel alle 15 Minuten ein wenig dedreht. Wur mussten unsere Skulpturen synchron drehen und modellieren. Wir arbeiteten sozusagen rundherum.


Gefallene gefallene
Zu dieser Skulptur wurde ich durch ein spezielles Schicksal inspiriert. Sie lässt dem Betrachter einen Spielraum für Interpretationen. Obwohl diese Stellung mit ein bisschen Beweglichkeit möglich ist, besitzt die Skulptur eine abstrakte Note. Sie wird zu einem Blickfang.

Eine mögliche Interpretation ist eine Frau, die nicht durch ein schlimmes Schicksal gefallen ist, sondern sich eher zu sehr aus dem Fenster gelehnt hat. Und dies war daneben gegangen. Das Lächeln und die Hand am Kopf symbolisiert, dass sie über sich selber lachen kann und die gespreizten Beine zeigen trotz Fall Offenheit. Diese Skulptur zeigt also eine Frau mit grossen Stärken. Die Botschaft dieser Skulptur lautet. „Wagt etwas. Wenn man fällt, dann ist es nicht so schlimm. Schlimm wäre nichts zu wagen und nicht zu leben. Wagen ist leben. Sei offen für alles. Bei Rückschlägen keine falsche Scham empfinden und trotzdem offen sein für alles. Steh wieder auf und mach es nochmals oder besser.“

Zu anderen kann interpretiert werden, dass der Fall wirklich ein schlimmes Schicksal ist. Die gespreizten Beine zeigen, dass ihre Gedanken sich intensiv mit dem Schicksal befassen und ihr alles Gleichgültig ist. Der Schlag überwiegt alle anderen Gefühl. Das Lächeln ist ihre sarkastische Art, ihren Schmerz zu verarbeiten.


Entspannt entpannte
Diese Skulptur sybolisiert die vollkommene Entspannung. Die Frau liegt entspannt und selbstvergessen da. Das lächeln zeigt, dass es ihr sehr gut geht.  Warum geht es ihr gut? Die Antwort überlasse ich der Interpretation des Betrachters.
Diese Entspannung soll auf den Betrachter übergehen.


   selbstvertrauen
Diese Position mit dem linken Arm hinter dem Rücken entblösst und präsentiert ungeschützt ihren Körper. Ungeschützt, da sie nichts zu verbergen hat. Sie kann zeigen was sie hat. Es zeigt ihr Selbstvertrauen und ihre Selbstzufriedenheit. Ja. Stolz zeigt sie ihren Körper in dem Wissen, sie ist wunderbar. Oh ja. Da hat sie recht. Ihr Körper ist so wundervoll, so lebendig und anmutig. Ach mein Model. Sei stolz zurecht.


Traum  Traum der schrei im traum
Diese Position mit dem linken angewinkeltem Bein ist eine sehr beliebte Haltung bei den Frauen. Man sieht sie immer wieder wenn sie auf dem Boden sitzen. Diese Haltung finde ich einfach süss und gibt mir den Eindruck der Unschuld. Auch kommen die anatomische Definitionen der Beine gut zum Ausdruck. Die Muskulaturen und die Knie sind dann sehr ausgeprägt.Für diese Skulptur fand ich meine Inspiration durch ein Geständnis einer meiner Künstlerkolleginnen. Wacht sie doch oftmals erschreckt auf wegen eines Traums, welcher mancheiner heimsucht. In diesem Traum befindet sie sich irgendwo draussen umringt von Menschen und ist nichtsahnend. Sie registriert, dass sie alle Menschen anschauen, aber sie weiss nicht warum. Sie spürt nur den warmen Wind, der ihren Körper umschmeichelt. Wie vom Blitz getroffen wird  sie ihrer vollkommenen Nacktheit bewusst. Oh mein Gott. Ich bin umringt von Menschen und ich habe nichts an.  Voller Scham versucht sie ihre Blöse zu verdecken, nur mit dem was sie hat. Ihrer Hände. Sie beginnt zu schreien. Sie schreit und schreit aus Scham, Peinlichkeit und Verlorenheit.  Inmitten sie musternden Manschen. Schweisgebadet wacht sie auf.


scraming woman   screaming woman screeming woman
Zu diesem Werk wurde ich von einer Person inspiriert, welche ich aus dem Internet kenne. Eines Tages hat sie ein Bild von sich hochgeladen, welches sie genau in dieser Postion zeigte. Ich war von diesem Bild sehr bewegt und in mir wuchs sofort den Drang eine Skulptur von ihr zu erschaffen.


Symbiose  Symbiose

wundervolle symbiose
Inspiration ist die Quelle meiner Schaffenskraft. Inspiration nährt meine Fähigkeiten und bewegen mich zur Schaffung von wundervollen Werken. Inspiration, die ich stets suche, aber jedoch sehr selten in Menschen finde. Den Schatz dieser Inspiration fand ich in einer Frau, deren Charisma für mich auf dieser Welt unübertroffen ist. Charisma, das aus ihrer Schönheit, Intelligenz und Sinnlichkeit entspringt und mich immer wieder verzaubert. Dieses Charisma, welches meine Wahrnehmung durchdringt, will ich in dieser Schöpfung ausdrücken. Diese Frau ist für mich die Perfektion, um Leben, Gefühle, Zeit um Raum in einer Skulptur zu verewigen. Die wundervolle Symbiose aus ihrer Eigenschaften versuche ich in den verschiedenen Signalen von Ober- und Unterkörper zum Ausdruck zu bringen. Der Unterkörper stellt ihre hohe Intelligenz dar. Die knienden und zusammengehaltenen Beine symbolisieren ihre Bedachtheit und Zurückhaltung. Ihre linke Hand auf dem Oberschenkel zeigt ihre Bodenständigkeit. Im Oberkörper kommt ihre emotionale Seite zum Ausdruck. Ihre Hand hält sie auf dem Brustbein und ihr Kopf ist zur Seite geneigt, was die Halsschlagader freilegt. Diese Gesten zeigen ihre emotionale und sehr offene Seite. Ihr Lachen symbolisiert ihre Fähigkeit für eine Zeit grosses Glück zu empfinden. Ihre athletische Figur (besonders die muskulösen Bein) beweisen, dass sie zielstrebig ist und Durchhaltewillen besitzt. Diese Skulptur zeigt eine Frau, die Schönheit, Intelligenz und Emotionen in einer wundervollen Weise vereint. Trotz meiner Fähigkeit vieles von ihr zu sehen, bleibt sie jedoch geheimnisvoll wie ein grosser Ozean.


Entlarfte  Entlarfte
die entlarvte
Zu dieser Skulptur wurde ich während einer Vorstellung inspiriert. Es gibt Menschen, die Geheimnisse haben. Sie besitzen andere Wünsche als sie vorgeben. Wenn man ihre Geheimnisse und Sehnsüchte erkennt, fühlen sie sich ertappt. Die sind entlarft und entblösst. Die gespreizten Beine stellen Offenheit und geheime Wünsche dar. Aber als sie ertappt wurde, legt sie ihre Hand auf den Bauch, was sich schützen bedeutet. Mit der anderen Hand stützt sie sich ab. Das bedeutet, dass sie durch das Erkennen ihre Sicherheit, also ihre Balance verliert. Ihr halb offener Mund und die weit aufgerissenen Augen zeigen ihre Überaschung, dass sie entlarvt wurde.


ergeben  ergeben
den gefühlen ergeben
Diese Skulptur symbolisiert der verlorene Kampf der Vernunft gegen die Gefühle. Diese Frau hat sich ihren Emotionen ergeben und ihre Vernunft kömpft nicht mehr dagegen an. Sie hält die Arme hinter den Rücken und bietet so die verletzlichen Regionen von Bauch, Kehle und Herz dar. Sie ist wehrlos. Die knienden und gespreizten Beine sowie der leicht auf die Seite geneigte und nach oben schauende Kopf symbolisieren ihre Ergebenheit. Der offene Mund strahlt Sinnlichkeit aus und zeigt, dass sie nicht mehr verbissen gegen die Emotionen ankämpft. Sie gibt sich ihren Gefühlen hin. Diese Arbeit widme ich der Frage: "Was macht einen Menschen glücklich? Ein Leben in geordneten Bahnen oder seinen Gefühlen freien Lauf lassen?"



aktive Gefühle aktive Gefühle
ative gefühle
Diese sitzende Frau zeigt durch ihre ganze Körperhaltung, dass Ihre Emotionen sehr bewegt sind. Mit dem Neigen ihres Kopfes öffnet sie den Zugriff auf ihre Halsschlagader. Sie zeigt damit Ihre offene, verletzbare und sensible Seite. Der geneigte Kopf signalisiert Einladung und Abwarten. Die Hand auf dem Brustbein deutet auf sehr aktive Gefühle der Frau hin. Ihr leicht nach Innen gerichtetes rechtes Bein zeigt ihre Unsicherheit und Hemmung. Die ganze Körperhaltung zeigt also mehrere Gefühle. Die Emotion der Einladung, aber auch die Angst vor die Verbindlichkeit.



      Woman Marty Skorpion
neueste Werke
jimi
berühmtheiten und comic
Portraits
portrait
Schlangen
interpretationen berühmte werke

Kinderfiguren
kind und tiere
Masken
auftragsarbeiten
Drachen
drache und fabel
Private Werke
körper und gefühle
Dessous
dessous und sport


Atelier Alain Tel. 079/371 33 39 - Mail alain.kuhn@sunrise.ch